Posts

Ergebnisse des meditativen Schnibbelns

Posted on

Liebe Schnibbler-Gemeinde!

Das Kraut liegt sozusagen in den letzten Zügen. Mein Weißkraut braucht vielleicht noch 2-3 Tage, dann dürfte es gut sein. Ich freu mich schon drauf, weil …..

  • es gut für den Darm ist
  • damit fürs Immunsystem
  • jedes Essen aufpeppt (ja ich schmeiß ein Händchen voll sogar in grünen Salat)
  • und einfach toll schmeckt

Das rote Sauerkraut, mit roter Beete und Rotkraut wird sicherlich noch vor dem Jahresende soweit sein. Leider hatte ich hier einen Totalausfall: 1 Bügelglas war verschimmelt. Hm, wahrscheinlich habe ich nicht sauber genug gearbeitet. Tat mir in der Seele weh, mußte aber weg. Die anderen Gläser sehen gut aus. Das rote ist mein absolutes Lieblingskraut, weil…

  • siehe oben
  • und es es sieht einfach nur klasse aus, vor allem in „normalem“ Salat

Probiert es einfach mal aus – gesünder geht’s nicht!

Bleibt gesund!!!

 

Weihnachtsgrüße

Posted on

Weihnachtsgrüße
Weihnachtsgrüße

 

Liebe Patienten, Interessenten, Freunde und Familie!

In diesem Sinne: ein paar schöne, ruhige, harmonische, friedvolle und erholsame Tage!

 

Herzliche Grüße

Elke Beierling

Meditationsschnibbeln – Teil 2 oder die Helferlein im Darm

Posted on

Ich hoffe, es gibt mittlerweile eine „Fan-Gemeinde“ Meditationsschnibbeln 😉

Aber ich versprach, noch etwas zu den lebenden Helferlein im Sauerkraut respektive Darm zu erzählen.

Nun ja, in unserem Darm leben Milliarden von Bakterien. Viele unterschiedliche Gattungen; einige können sich gut leiden, andere wiederum nicht. Aber alle sind spezialisiert. Normalerweise sollte ein Gleichgewicht (kommt mir als TCM-Therapeutin sehr entgegen = Yin und Yang sind ausgeglichen) herrschen, allerdings ist das der Wunschtraum von uns Therapeuten. Durch verschiedenste innere und äußere Einflüsse (Stress, Nahrungsmittel uvm.) verändert sich die sogenannte Darmflora. D.h. Gruppen von bestimmten Bakterien gewinnen die Oberhand und machen unserem Darm und uns Beschwerden. Das kann z.B. sein

  • ein Blähbauch nach bestimmten Speisen
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Rumpeln im Darm bis hin zu Schmerzen

um nur einige zu nennen.

Ja und tatsächlich, die einfachste Lösung ist erst einmal Sauerkraut und/oder anderes Milchsäure vergorenes Gemüse. Aber wirklich vergoren – nicht „pseudo“ fertig gekauft. Diese Nahrungsmittel sind meist nur süß-sauer „veredelt“ und haben nichts, aber auch gar nichts mit wirklicher Milchsäure-Gärung zu tun. Deshalb – ran an die Kohlköpfe!

Demnächst geht es weiter mit dem Darm! Behandelt ihn gut – vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit. Soviel Süsses, Fettes – dann noch der Glühwein obendrauf! Puh!

HINWEIS: Natürlich ist Sauerkraut kein anerkanntes Therapeutikum und ersetzt keinesfalls den Besuch beim Arzt. Schmerzen und Veränderungen im Magen-Darmtrakt gehören auf jeden Fall schulmedizinisch abgeklärt!

Gesunde Ernährung – wie geht das denn?

Posted on

Es geht nicht anders – es muß sein! Schon Paracelsus (und noch viele vor und nach ihm) sagten: „Laß Deine Nahrung Dein Heilmittel sein.“

Diesem Ausspruch stimme ich voll und ganz zu. Diejenigen, die mich kennen, wissen, daß ich ständig von „Ernährung“ schwatze (na ja, durchaus eines meiner Lieblingsthemen..). Ja es ist eben wirklich so: Du bist, was du ißt!!

Wenn das heute nur so leicht wäre. Kaum eine Zeitschrift, ein Blog, eine Internet-Seite, TV-Sendungen, die sich nicht mit gesunder Ernährung beschäftigten. Aber gibt es irgendeine Quintessenz? Weiß ich dann endlich, was gut für mich ist? Nö, ich finde nicht. Keine Sorge, ich fange jetzt nicht noch mal mit allem an! Meiner Meinung nach ist ganz wichtig: Essen soll Spaß machen und muß schmecken! Zudem muß es alltagstauglich sein. Was nützen die besten Ernährungstips, wenn es nicht zum Leben bzw. zum Alltag paßt?

Ja, eine Ernährungsumstellung IST schwierig. Egal in welche Richtung: vegan, vegetarisch, flexitarisch (ein schönes Wort!!), Paleo,  (das weckt doch den Neandertaler in uns), low carb, Superfood und noch 1000 andere Möglichkeiten. Jede/r kann nur für sich selbst entscheiden, was sie/er ändern will bzw. überhaupt schafft. Sicher: gesunde Ernährung ist toll, wichtig, gut für uns – doch wie zu realisieren?

Ich denke, das ist sehr schwer und aufwendig geworden! Schlagworte wie „regional“ und „saisonal“ hören sich gut an. Doch was ist denn wirklich „regional“? Da werden wir als Verbraucher oft an der Nase herum geführt, außer ich kaufe wirklich beim Bauern um die Ecke. Aber Hand aufs Herz: Wer tut das schon?

Saisonal geht so grade. Internet sein Dank! Es gibt Obst- und Gemüsekalender zum Runterladen (in Neu-Denglisch downloaden) oder als App für die ganz kleinen Computer, mit denen man auch telefonieren kann. 😉

Aber das Dilemma geht weiter: Unsere heutigen, vermeintlich gesunden, Nahrungsmittel haben im Vergleich zu früher viel weniger Vitamine und Mineralstoffe usw., d.h. einen massiven Nährstoffverlust. Beispiel:

100 g Brokoli hatte 1985 103 mg Calcium, 47 mg Folsäure / 1996 33 mg Calcium, 23 mg Folsäure /
2002 28 mg Calcium, 18 mg Folsäure. Das ist ein Verlust zwischen 52% und 73%. (Quelle: Ralf Meyer Chronisch gesund S.38).

Solche Studienergebnisse finde ich alarmierend! Wie viele Menschen denken, sie ernähren sich gesund, fühlen sich aber trotzdem abgeschlagen, „schwächeln“, haben Erkältungen oder sogar chronische Erkrankungen?

Unsere Ernährung und unsere Verdauung, hier im besonderen unser Darm, sind das A und O unserer Gesundheit! Hier müssen wir ansetzen!

Fragen dazu? Ich berate Sie gerne!

Demnächst geht es weiter, mit anderen Themen, die mir am Herzen liegen.♥

 

Neue Räume und neue Angebote

Posted on Updated on

Geschafft!

Ab sofort in neuen Räumen im Erdgeschoß

Adresse geblieben:

Fichtenstr. 94 – 42855 Remscheid

Viel Arbeit, viel Dreck. Nun ist es wirklich geschafft – die Praxis ist fertig eingerichtet. Ich freue mich sehr, Sie jetzt in meinen neuen Räumen behandeln zu dürfen.

Noch eine Neuigkeit: Ab sofort biete ich Entspannungskurse in Kleinstgruppen und auch als Einzeltherapie an.

Autogenes Training

Progressive Muskelentspannung

Tiefenentspannung

Die Termine werden unter „Akutelles“ bekannt gemacht.

Bei Interesse auch gerne anrufen oder mailen

Demnächst auch

Vorträge zu Gesundheitsthemen in der Praxis. U.a.

  • Darmgesundheit
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Vitamine, v.a. Vit. D, B-Vitamine

Ich freue mich über Ihr Interesse!!

Geschenke aus der Küche

Kurzmitteilung Posted on Updated on

Geschenke aus der Küche

Gesund muss lecker sein!

Unter dem Motto „Geschenke aus der Küche“ wurde am Samstag, den 19.09.2015 gemörsert, gekocht, gebraten und eingelegt. Basierend auf der 5-Elemente Ernährung der traditionell chinesischen Medizin zeigte Heilpraktikerin Elke Beierling, wie einfach es ist, sich gesund und lecker zu ernähren. Lebensmittel zu konservieren und so einen wunderbaren Vorrat im Keller zu haben oder gute Freunde zu beschenken.

Warum Diäten dick machen…

Kurzmitteilung Posted on Updated on

Kaum ist Weihnachten vorbei und schon werden die neusten Diäten vorgestellt: Schnell, ohne zu hungern und gesund alle überflüssigen Pfunde wieder los werden.

Wenn das so einfach wäre ….

Heilpraktikerin Elke Beierling stellt an diesem Abend die Überlebensmechanismen unseres Körpers vor. Sie erklärt anschaulich, warum wir durch Diäten immer dicker und eventuell auch kränker werden. Zudem gibt es Tipps und Anregungen aus diesem „Diät-Teufelskreis“ herauszukommen.

Termin: 27.01.2016 – 18.00 bis 19.30 Uhr Volkshochschule Remscheid / Raum 230

http://www.vhs.remscheid.de/kurse/webbasys/kursdetails.php?knr=161-30080